Seite: >

DeepSkyStacker LRGB Workflow

 

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen wie ihr LRGB Daten mit DeepSkyStacker stacken tut, so das diese für die Weiterverarbeitung  auf ein ander passen.

Meine Verzeichnisstruktur mit allen Rohaten ist nach diesen Schema aufgebaut:


 

Zur Erklärung:

light_(L)(R)(G)(B) Lights der einzelnen Farbkanäle die mit Farbfiltern gemacht worden.

flat_(L)(R)(G)(B) sind meine Flats mit jeden Filter

flatoff_(L)(R)(G)(B) sind meine Dark Flats zu jeder Belichtungszeit der Flats

dark und bias sollte klar sein.


Zunächst laden wir alle relevanten Daten für den Luminanzkanal in Deepskystacker,  danach klicken wir "Alle auswählen" so das wie in meinen Bild überall die Anzahl der Bilder steht.


 

Jetzt müssen wir uns für ein Bild aus der Luminanzreihe entscheiden das wir als Refernenzbild für alle anderen Bilder zum stacken verwollen. Dieses Bild verwenden wir später auch für die anderen Farbkanäle als Refernenz. Dazu rechtsklick auf das gewünschte Bild und dann "Als Referenzbild verwenden". Wir merken uns dieses Bild!


Als nächstes müssen wir noch zwei Einstellungen machen. Dazu klicken wir unten Links im Deepskystacker bei Optionen auf Einstellungen und dann auf Stacking Parameter. Dort wählen wir Standartmodus.



Und im letzten Reiter "Ausgabe" , "Ausgabedatei im Ordner der Dateiliste erstellen"



Jetzt speichern wir unsere Dateiliste , vorzugsweise im Ordner wo unseren anderen Verzeichnisse sind. Wir geben der Liste den Namen des Filters in diesem Fall "L" für die Luminanzaufnahmen.


Damit wir unsere Refernenz später auch verwenden können muss dieser gesammte Datensatz einmal registriert werden. Dazu in Deepskystacker links "Ausgewählte Bilder registrieren" klicken und danach mit OK bestätigen.


Ist dies Prozess erledigt  klicken wir im Deepskystacker links auf "Liste Löschen"

Jetzt laden wir den nächsten Satz Daten für den Rot Filter. Dazu wieder alle relevaten Daten , Darks, Bias, Flats, Lights des Rot Kanals einfügen.


 

Zusätzlich laden wir jetzt unser gemerktes Refernzbild auch mit rein und zwar muss es diesmal deaktiviert werden damit das Bild nicht mit gestackt wird. Wir müssen dieses Bild nun wieder als unser Referenzbild wählen. Dann die Liste genauso speichern wie Liste "L", nur diesmal als "R" !

Das ganze wiederholen wir dann noch für Kanal G und Kanal B . Also "Liste Löschen" --> "alle Daten laden + das Refernzbild was deaktiviert ist aber als Refernenz mackiert ist" --> Liste unter Filternamen speichern.


Jetzt haben wir 4 Dateilisten die wir in einen Durchgang abarbeiten lassen und die alle auf eine Referenz registriert und gestackt werden.

Dazu gehen wir auf "Stapelverarbeitung" Setzen bei allen Listen einen Hacken und bestätigen.




Das dauert jetzt eine Weile , danach habt ihr in euren Ordner die Summenbilder jedes Kanals.



Wenn ihr diese nun in Fitswork oder wo auch immer ladet und kombiniert habt ihr euer Farbbild zur Weiterverarbeitung.

Mein Beispiel aus diesen Tutorial, nur "3 s/w Bilder zu RGB Bild Histogram skaliert" und etwas gestrecht.



Ich hoffe das hilft dem einen oder anderen weiter. Über ein Dankeschön im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.

Gestaltung 2014 http://zyrusthc-astro.no-ip.org