Seite: >

Hier eine kleine Schnellanleitung wie ihr eure Jupitervideos De-Rotiert.

 

Als aller erstes schickt ihr euer Video einmal durch Autostackert so das ihr ein Bild eures Videos als Refernz habt.Jetzt öffnen wir Winjupos und stellen als erstes unseren Himmelskörper ein, in diesem Fall Jupiter.

 

 

 

Im nächsten Schritt öffnen wir die Bildausmessung unter dem Reiter Datenerfassung.

 

 

 

Hier laden wir zunächst als erstes unser Bild was Autostackert uns ausgespuckt hat. Jetzt müssen wir noch das Datum der Aufnahme eingeben.

Danach die Uhrzeit und zwar muss hier die Mitte des Videos eingeben werden so ungefair. Also wenn euer Video 90Sek lang ist dann müsst ihr auf die Startzeit nochmal 45Sek draufschlagen und dies hier eingeben. Bei Punkt 3 müsst ihr eure Koordinaten eingeben wo ihr euer Video aufgenommen habt.

 

 

 

Wir wechseln jetzt zum Reiter "Just" , Da ich eine Farbkamera verwende wähle ich hier "Farbe" Bei Mono Kameras ist hier der entsprechende Filter zu wählen.

Punkt 3 ermittelt Automatisch die Grösse und den Winkel eurer Aufnahme. Man kann auch unter dem Reiter Opt. die Pixelsize der Kamera sowie Brennweite und Öffnung angeben, wer aber eine Barlow verwendet sollte dies lieber nicht tun da der Abstand zwischen Barlow und Chip auch den Vergrösserungsfaktor bestimmt und man so nie ganz genau weiss welche Brennweite man gerade verwendet. Von daher ist die Automatische Ermittlung eine feine Sache und vorzuzuziehen.

 

 

 Das war es auch schon mit der Vermessung, zurück zum Reiter Bild und speichern. Speichert die Ausrichtungsdatei bitte da wo ihr sie schnell wieder findet.

 

 

 

Jetzt kommen wir zur eigentlichen Derotation des Videos, Wir rufen unter dem Reiter Werkzeuge "De-Rotation von Videos" auf.

 

 

 

Hier laden wir als erstes "Punkt 1" unser Video sowie unter Punkt 2 unsere zuvor erstellte Ausmessungsdatei. Da ich einen Dobson verwende hacke ich noch Punkt 3 an. Wer sehr schlecht eingenordet hat kann diese Option auch bei einer parallaktischen Montierung verwenden. Zu guter letzt unter Punkt 4 , wir wollen ein korrigiertes Video. Punkt 5 startet die De-Rotation und erstellt ein korrigiertes Video am ausgewählten Ort.

 

 

Das war es auch schon. Das korrigierte Video wie gewohnt in Autostackert verarbeiten. Ein Vergleich bei guten Rohmaterial bringt einen deutlichen Unterschied.

 

PS: Über einen Gästebucheintrag als Dankeschön würde ich mich freuen.

 

Gestaltung 2014 http://zyrusthc-astro.no-ip.org